Genre: Horror

Regisseur: Ari Aster

Studio: Splendid

Kinostart: 14.06.2018

Home Release: 26.10.2018

Laufzeit:  123 min.

FSK: 16

Hereditary

 

Annie (Toni Collette) verliert ihre Mutter, die zugleich die Matriarchin der Familie war. Das Dahinscheiden der alten Dame hat für die Familie Graham, zu der auch Ehemann Steve (Gabriel Byrne), Sohn Peter (Alex Wolff) und Tochter Charlie (Milly Shapiro) gehören, jedoch weitaus weitreichendere Konsequenzen als nur die Trauer um den Verlust der Großmutter. Eine dunkle Präsenz scheint als übernatürliche Kraft Einzug in ihren Haushalt zu halten und Annie muss nun tief in die Geheimnisse ihrer Vorfahren eintauchen, um einem ihr vererbten schrecklichen Schicksal zu entgehen.

 

 

Hereditary-das Vermächtnis Ltd.Steelbook [Blu-ray]
  • Splendid Film Gmbh (Edel) (26.10.2018)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 16 Jahren
Hereditary - Das Vermächtnis [Blu-ray]
  • Herausgeber: Splendid Film/WVG
  • Auflage Nr. 0 (26.10.2018)

Review Kritik und Wertung

Benny

  • 4 von 5

Review von Marc

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ohne jegliches Vorwissen in einen Film gegangen bin. Zu “Hereditary“ habe ich weder einen Trailer gesehen, noch habe ich mir eine Inhaltsangabe vorab durchgelesen, ich wusste nicht mal, wer alles zum Cast gehört.
Zum Glück, denn, je weniger man vorab weiß, desto verstörender ist das Erlebnis.

“Hereditary“ ist ein weiterer Hit von A24, die gefühlt einen großartigen Film nachdem anderen produzieren und damit unter anderem Blumhouse qualitativ schon längst hinter sich gelassen haben. “Hereditary“ ist ein beklemmendes, düsteres, verstörendes und herausragend gespieltes Stück Film. Von der ersten Sekunde an ist man drin. Die beklemmende Atmosphäre, die hervorragend untermalt wird mit einem klaustrophobischen Score, ist außerordentlich gut gelungen.

Es gibt, Gott sei dank, keine nervigen, vorhersehbaren Jump Scares und überhaupt wird hier weitestgehend auf längst überflüssige Horror-Klischees verzichtet. “Hereditary“ ist ein Psycho-Fick, der mit zunehmender Laufzeit immer besser wird. Schauspielerisch bewegen sich alle hier auf einem sehr hohen Niveau, ich hab mich gefreut, dass Ann Dowd dabei war, seit “The Leftovers“ bin ich großer Fan von ihr. Das absolute Highlight des Films ist aber Toni Collette, die sich hier die Seele aus dem Leib spielt und minütlich immer besser wird.

Anstatt Netflix mehr Aufmerksamkeit zu schenken, sollte die Academy mal den A24 Produktionen mehr Aufmerksamkeit schenken. Collette spielt hier auf allerhöchstem Niveau und eigentlich muss es dafür eine Oscarnominierung geben. Ebenfalls eine Oscarnominierung hätte die Regie verdient, die durchweg exzellent ist. Durchdacht, clever, einfallsreich und immer auf dem Punkt, ich hab schon lange nicht mehr einen Film gesehen, der so perfektionistisch inszeniert ist. Tolle, verstörende Bilder, schockierende Szenen und ein Finale, dass dann nochmal richtig aufdreht, vor allem aber Toni Collette, die in der letzten halben Stunde wirklich alles aus sich rausholt.

Ankreiden kann man “Hereditary“, dass die Story selbst letztendlich doch etwas konventionell ist, die großen Überraschungen bleiben dann doch aus und dass 10 Minuten weniger gut gewesen wären. Überhaupt ist das Tempo extrem entschleunigt, Ari Aster nimmt sich viel Zeit, was über weite Strecken sich aber auch auszahlt. Wie die meisten A24 Produktion wird auch “Hereditary“ nichts für die breite Masse sein. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, den an einem Freitagabend, im CinemaxX, mit handysüchtigen Teenagern zu gucken. Vermutlich wird der Saal am Ende leer sein. “Hereditary“ ist ein unangenehmer, hochspannender, herausragend gespielter Film, der eine ganz besondere Atmosphäre hat und eine Regie zum niederknien.

Einer der besten Horror-Thriller der letzten 20 Jahre!

  • 4 von 5

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Detroit Genre: Thriller Regisseur: Kathryn Bigelow Kinostart: 23.11.2017 Home Release: 05.04.2018 Laufzeit: 144 min. FSK: 12 Detroit &nbs...
Kings Genre: Drama Regisseur: Deniz Gamze Ergüven Home Release: 30.08.2018 Laufzeit:  88 min. FSK: 12 Kings   Millie (Halle Berry)...
Misson Impossible: Fallout Genre: Action Regisseur: Christopher McQuarrie Kinostart: 02.08.2018 Home Release: 2018 Laufzeit:  147 min. FSK: Mission Impossibl...
Kinostarts der Woche 19/2018 Kinostarts der Woche 19/2018 Diese Woche sehen wir Dwayne Johnson mal wieder im Kino in dem Film Rampage, es gibt auch wieder einen Horrorfilm und zw...